Hamburger Meisterschaften der Jugendklassen

28 Dezember, 2006 von Karsten

 

Bei den diesjährigen Titelkämpfen konnten unsere Spieler und Spielerinnen ganz ordentlich abräumen.

Fangen wir mit den Jüngsten an: 
Fabien Rocheteau und Alina Grote konnten in der Schüler C-Klasse (bis 10 Jahre) jeweils den 3.Platz erringen! Amelie Rocheteau (8 Jahre) schied im Viertelfinale aus, hat aber noch 2 weitere Jahre die Chance, aufs C-Treppchen zu kommen. Das sollte klappen... . Nicola Herdt verlor das Finale der Trostrunde hauchdünn.

In der Schüler B-Klasse hatten wir mit Fabien, Amelie und Katharina Koch drei Starter dabei, zählbare Erfolge sprangen nicht heraus. 

In der Schüler-A-Klasse konnte Moritz Hickisch zwar im Doppel und Mixed jeweils Platz 3 erreichen, im Einzel schied er allerdings im Viertelfinale etwas überraschend (wenn auch sehr knapp) gegen Prakopenko aus. Zissi Schrader zeigte an diesem Tag leider sehr deutlich, dass Ihre Priorität mehr beim Fussballzusehen als beim TT-Spielen liegt. 

In der Jugendklasse hatten wir einige Eisen im Feuer. Merle konnte mit dem Erreichen des Viertelfinals zufrieden sein, Celina konnte im Halbfinale ihrer Angstgegnerin Laura Klein leider (wie Merle zuvor) nicht Paroli bieten. Friedi kam nicht aus der (schweren) Gruppe. Unsere 4 Jungs waren leider insgesamt den Ansprüchen einer HEM nicht gewachsen. Nachdem das Weiterkommen aus der Gruppe nicht mehr möglich war, waren Max, Marcel und Marcel nicht mehr bereit, mit Anstand (und ggf. mit einem Sieg) die Einzel zu Ende zu spielen. Moritz schlug in der Gruppe den späteren Vizemeister G. Liebers, verlor im Achtelfinale dann gg. Köhn (ebenf. Bramf.)Stark allerdings das Ergebnis im Doppel. Celina wurde mit Napierala 2., Marcel B. wurde Vizemeister mit T. v. Hacht (TuRa)nachdem sie im Vietelfinale Moaschall/Azadzoy 3:0 "verhauen" haben und im Halbfinale Max und Moritz im 5. zu 9 niedergerungen haben. Bleibt das Mixed, das die Geschwister Hickisch mit Platz 3 beendeten. 
Fazit: die Ergebnisse waren wirklich vorzeigbar, das Verhalten einiger SpielerInnen leider nicht.

Wir hoffen, dass das in Zukunft dann auch noch klappt.

 

Unsere SG ist anerkannt als

Anmerkung:

Die meisten Bilder können durch Anklicken vergrößert werden

·  "Kids in die Clubs" und das Bildungs- und Teilhabepaket

Mit der Aktion „Kids in die Clubs“ fördert die Hamburger Sportjugend Vereine, die Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre aus Familien mit geringem Einkommen ein Sportangebot ohne Monatsbeitrag ermöglichen.

Bitte weiterlesen...

unterstützt unsere
Damen in der
Hamburg-Liga

Die Website wird betrieben von der TT-Jugend des Wandsbeker Turnerbundes  von 1861 r.V. und des T.H.-Eilbeck e.V.