SG Jugend auf Tour zu den Andro-Kids Open in Düsseldorf

03 September, 2009 von CD Jugend News

Super! Die SG besticht in Düsseldorf sowohl durch Quantität als auch durch Qualität. Von den etwa 1600 Teilnehmern stellt die SG 32 und Amelie gewinnt in meisterlicher Manier das Turnier bei den Mädchen Jahrgang 1998. Ein ausführlicher Bericht von Matthias (seine Reise-Betreuerpremiere) findet ihr unter "Details". Ein dickes Dankeschön an dieser Stelle noch mal an das Betreuerteam und viel Spaß beim lesen.

 

Am Donnerstag nach dem ersten Schultag ging es für 32 Kids mit den Betreuern, Fahrern, Einkäufern und Krankenpflegern (je nach Bedarf) Markus (wurde später durch Julia ersetzt), Dieter und Matthias sowie Organisator Christopher zu den Andro-Kids Open nach Düsseldorf. Mit insgesamt vier Kleinbussen machten wir uns auf den Weg. Etwas über 400 km waren zu bewältigen. Nach einem geplanten Zwischenstopp bei Mc Doof kurz hinter Hannover und einigen ungeplanten Stopps (da helfen auch keine Ansagen, dass man noch vor Weiterfahrt die Toiletten nutzen soll) kamen wir gegen Mitternacht in unserer Übernachtungshalle an. Aufgrund unserer personellen Übermacht hatte der Hausmeister (nochmals vielen Dank) mit uns Erbarmen und wir bekamen eine eigene Halle für uns zum Übernachten.

Frisch und ausgeschlafen :-) ging es am Freitag zu den Mannschaftswettbewerben in die Leichtathletikhalle neben dem Fußballstadion. An 80 TT-Tischen wurden die Spiele der ca. 1.600 Teilnehmer ausgetragen. Das war schon ein beeindruckendes Bild. Bei den 2er Mannschaftswettbewerben am Freitag sprangen keine vorderen Platzierungen heraus, so dass der Tag neben Tischtennis auch intensiv zur Nutzung des angrenzenden Frei- und Hallenbades genutzt wurde.
Der Abend wurde dann noch mit einem gemeinsamen Fußballspiel auf einem der kleinen Kunstrasenplätze abgeschlossen.

Am Samstag starteten dann die Einzelwettbewerbe. Von unseren am Samstag 31 Startern konnten mit Amelie, Katharina, Wiebke, Fabien, Albert, Niklas T., Phil, Marc, Ibrahim, Florin immerhin 10 SpielerInnen sich in Ihren Gruppen durchsetzen und sich für das KO Feld am Sonntag qualifizieren. Einigen war am Samstag das fehlende Losglück im Weg, so dass trotz guter Leistungen in einer schweren Gruppe die nächste Runde nicht erreicht werden konnte.
Um 18:00 Uhr war dann Schluss und es ging zum TT-Bundesliga Eröffnungsspiel von Borussia Düsseldorf gegen Saarbrücken. Ein absolutes Highlight für viele Kids, die Live und in Farbe Ihre Stars wie Timo Boll und Christian Süß erleben durften. Die anschließenden Autogramme auf T-Shirts oder Autogrammkarten durften natürlich nicht fehlen. Hierzu gibt es in der Mediathek der DTTL (www.dttl.tv) auch einzelne Ausschnitte unserer Kids. Im Interview von Boll sind Miriam und Claudia zu erkennen, vor dem Spiel des Saarbrückeners Tekic gibt es eine Großaufnahme von Alina, Laura, Wiebke und Anna.



Anschließend zurück in unsere Halle, früh ins Bett :-) und am nächsten Morgen ausgeschlafen bei den KO Spielen am Start. Während die Erfolge der Gruppenspiele am Samstag eher etwas unter meinen Erwartungen blieben wurde das Betreuerteam am Sonntag voll entschädigt. Für Albert und Marc war in der 2. Runde die Gegner zu stark, Florian und Niklas erreichten sogar die 3.Runde (letzte 32). Für Fabien war dann im Viertelfinale Endstation nachdem eine Runde vorher ein fast verlorenes Spiel noch gedreht werden konnte. Amelie hatten wir schon etwas zugetraut, dass es jedoch zum ganz großen Wurf reichen würde und Sie sich ohne große Mühe bis ins Endspiel vorkämpfen konnte war nicht unbedingt zu erwarten. Nachdem wir das andere Halbfinale ebenfalls gesehen hatten war unsere Hoffung fürs Endspiel eher mäßig. Hier jedoch dreht Amelie noch einmal groß auf und konnte Ihre Gegnerin knapp aber verdient in fünf Sätzen niederkämpfen. Hilfreich war hier sicherlich die Übermacht der Fans der SG Eilbeck/WTB 61, die jeden Punkt lautstark bejubelten. So etwas bringt mindestens 1-2 Punkte pro Satz.
Die anschließende Siegerehrung wurde dann auch lautstark begleitet.
Die Rückfahrt wurde, angereichert durch einen Boxenstopp, und durch die ein oder andere Spiel-Schlaf oder Gesangseinlage zu einem eigenen Event und zu einem schönen Abschluss.


Andro Kids Open hinter den Kulissen


Wenn man den Bericht so liest kann man meinen, dass es sich um eine nette, normale aber überschaubare Turnierausfahrt gehandelt hat. Mitreisende wissen es jedoch besser.
Hier ein Ausschnitt von den besonderen Geschichten der Reise, die für den einen oder anderen Höhepunkte darstellten und für die nicht nur die Kids sondern auch die Betreuer verantwortlich waren.

Fast noch langweilig ist dabei der Besuch von Dieter mit Ingo Bauer* (alle Namen von der Redaktion geändert) mit einer vermeintlichen Blinddarmentzündung im Düsseldorfer Krankenhaus. Nichts gewesen – aber sicher ist sicher. Vermutlich sind hier wohl eher die neun gekauften Cheeseburger vom Vortag Schuld. Sechs wurden gegessen, die restlichen drei wanderten am Sonntag (drei Tage später) auf Anraten der Betreuer in den Müll statt in den Magen.

Ebenfalls bemerkenswert ist die vermeintliche Wasserallergie eines Teilnehmers. Peter Rembrandt* (Name von der Redaktion geändert) schaffte es über die Tage jegliche Form von Wasser von seinem Körper fern zu halten. Dazu herzlichen Glückwunsch und die Waschmaschine musste zu Hause für ein Sport T-Shirt auch nicht extra laufen.

Weiterhin wurde die Reise für einige Experimente der Uni Düsseldorf und der TU Hamburg-Harburg verwendet. Insbesondere die Frage, bei welcher Lautstärke die Lautsprecher der Fahrzeuge anfangen zu vibrieren und welchen Schallpegel man im Auto ertragen kann wurde untersucht. Die Ergebnisse stehen noch nicht zur Verfügung.
Auch wurde in verschiedenen Versuchen das Aufwachverhalten der Kids und eines weiblichen Betreuers getestet. Als gutes Hilfsmittel stellte sich hier u. a. die Beschallung mit schlechter Musik, das Schütteln einer tic tac Dose direkt vorm Ohr und auch die Wasserbehandlung heraus.

Durch diverse Wetten wurde in die Fahrt noch zusätzliche Spannung gebracht. Christopher schaffte es die gesamte Truppe so unter Dampf zu setzen, dass am Sonntag Morgen vom Wecken bis zur Abfahrt einschl. Packen aller Sachen nur 1 ½ Stunden vergingen. Hierfür gibt es bei Gelegenheit noch ein Eis für die komplette Truppe von Matthias. Gewinnen konnte ich jedoch die Getränkewette dank der Hilfe aller. Es galt an zwei Tagen ca. 160 l Flüssigkeit zu trinken. Diese Motivationshilfe war hilfreich, da am Freitag einige durch Flüssigkeitsmangel über Kopfschmerzen klagten.

Die absoluten Highlights leisteten sich jedoch die Betreuer Dieter und Matthias.
Nachdem Dieter nach einem Coaching Einsatz Chefcoach Christopher mitteilte, dass sein Schützling Ibrahim das erste Spiel verloren hätte, behauptete Christopher, dass Ibrahim noch gar nicht gespielt hatte. Nach kurzer intensiver Diskussion stellte sich heraus, dass Dieter ein fremdes Kind zur Niederlage gecoacht hatte. Glückwunsch. Noch heute erzählte Dieter irgendwelche Geschichten vom Doppelgänger und Zwillingsbruder. Gesehen wurde der Doppelgänger nicht mehr.

Matthias brachte nach ca. 1.000 km unfallfreier Hin- und Rückfahrt als Treckführer das Kunststück fertig sein Fahrzeug in der Weitsprunggrube der Kneesestraße zu versenken. Nach einigen eigenen Versuchen mit Schaufel und Sprungbrettern half hier nur noch der ADAC mit dem richtigen Abschleppseil und Gewalt um den Bus gegen 24:00 Uhr wieder aus der Grube zu befreien.

Mein Fazit als Aushilfs- bzw. Gelegenheitsbetreuer:
Auch mit 32 kleinen und großen „Terroristen“ kann man viel Spaß haben 
und Andro Open 2010: SG Eilbeck/WTB 61 ist wieder dabei!

Matthias

PS Das Video der Reise wird noch geschnitten und kann voraussichtlich ab Januar 2010 in allen großen Deutschen Kino gesehen werden

Unsere SG ist anerkannt als

Anmerkung:

Die meisten Bilder können durch Anklicken vergrößert werden

·  "Kids in die Clubs" und das Bildungs- und Teilhabepaket

Mit der Aktion „Kids in die Clubs“ fördert die Hamburger Sportjugend Vereine, die Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre aus Familien mit geringem Einkommen ein Sportangebot ohne Monatsbeitrag ermöglichen.

Bitte weiterlesen...

unterstützt unsere
Damen in der
Hamburg-Liga

Die Website wird betrieben von der TT-Jugend des T.H.-Eilbeck e.V. und des Wandsbeker Turnerbundes  von 1861 r.V.