Eltern-Kind-Turnier 2010

20 August, 2010 von Hannes

 

Eltern haften für Ihre Kinder...
So liest man ja recht häufig. Beim diesjährigen Eltern-Kind-Turnier der Jugend-SG war es meist andersherum. Hier müssen die Jugendlichen verzweifelt mit ansehen, wie die lieben Erzeuger Fehler um Fehler machen und völlig unnötige Niederlagen produzieren.
Manche Eltern glänzen aber auch durch technisch versiertes Spiel und exotisch anmutende Schläge.

Am Dienstag, 17.08., also kurz vor Schulbeginn war es mal wieder so weit. 18 Eltern-Kind-Paarungen trafen sich in der Kneesestraße zum Grillen und natürlich auch zum Spielen.
Vor der Halle und im Vorraum war ein Buffet aufgebaut und auch der Grill war permanent in Betrieb.
Ab und zu mussten Eltern, Kinder und die zahlreichen Zuschauer sich jedoch von den kulinarischen Angeboten lösen und in der Halle den Schläger schwingen.
Zunächst stand jeweils das Duell der älteren Generation an (hier muss der Verfasser gestehen, dass die Eltern irgendwie jedes Jahr jünger zu werden scheinen...). Um Regelunkenntnis vorzubeugen, wurde dieses Spiel selbstverständlich durch den kritischen Nachwuchs als Zähler begleitet.
Anschließend als unumstrittenes Highlight das Generationendoppel. Im Falle eines Gleichstands machten die Jugendlichen dann den Sieger unter sich aus.
In vier Gruppen a vier oder fünf Familien kam es häufig zu spannenden und hochklassigen Paarungen - nur die beiden Gruppenersten erreichten das Viertelfinale.
Vivien schied mit ihrer Famielie knapp aus - anscheinend noch von ihrer Geburtstagsfeier geschwächt. Das Viertelfinale erreichten Nico Buntrock mit Mutter sowie Katharina Koch, Jannik Habicht und Joshua Wenn jeweils mit Vater.
Bis ins Halbfinale vorstoßen konnten Laszlo von Würzen und Joel Ptach - ebenfalls mit ihren Vätern.
Bis ins Finale kam Vorjahressieger Albert mit seinem Vater, der sich Karsten, welcher von seinem Vater unterstützt wurde, dann knapp geschlagen geben musste.
Kurz nach 21:00 war dann auch schon alles vorbei. So konnten sich die Jugendlichen schon auf die zwei Tage später beginnende Schule und die dadurch dann wohl hoffentlich sich verschiebenden Einschlafzeiten einstellen.
Hier noch ein Bild des Doppels im Endspiel:

 

Unsere SG ist anerkannt als

Anmerkung:

Die meisten Bilder können durch Anklicken vergrößert werden

·  "Kids in die Clubs" und das Bildungs- und Teilhabepaket

Mit der Aktion „Kids in die Clubs“ fördert die Hamburger Sportjugend Vereine, die Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre aus Familien mit geringem Einkommen ein Sportangebot ohne Monatsbeitrag ermöglichen.

Bitte weiterlesen...

unterstützt unsere
Damen in der
Hamburg-Liga

Die Website wird betrieben von der TT-Jugend des T.H.-Eilbeck e.V. und des Wandsbeker Turnerbundes  von 1861 r.V.