Bericht von Merle zur Reise nach St. Michaelidonn 2013

Auch in diesem Jahr ging es für die SG auf Trainingsreise in den Herbstferien. Bereits zum 17. Mal waren wir in St. Michaelisdonn zu Gast; in diesem Jahr mit vielen neuen Gesichtern.
Nachdem in Hamburg alles eingeladen war, dauerte es wegen Stau ungewöhnlich lange bis wir im kleinen Dorf nahe Heide ankamen. Trotzdem blieb noch genügend Zeit um bei einer Verfolgungsrallye den Ort näher kennenzulernen. In diesem Jahr nahmen wir nicht nur die Ferienwohnungen des Dorfes in Beschlag, sondern auch das neu gebaute Heim neben dem Flugplatz im Nachbarort; eine schöne Unterkunft mit vielen kleinen Ferienzimmern.
Der erste Trainingstag begann dann traditionell mit einem Großeinkauf bei Aldi und dem Eröffnungsturnier. In den folgenden Tagen wurde fleißig in jeweils zwei Einheiten pro Tag trainiert; Highlight des Tages war für viele allerdings das Power Napping.
Um uns von dem ganzen Sport zu erholen, wollten wir unseren freien Tag gerne im Heider Schwimmbad verbringen. Als wir dann aber wegen Ruhetag vor verschlossenen Türen standen, mussten wir wohl oder übel umkehren. Doch frischgebackene Waffeln und vor allem die T-Shirt-Spray-Aktion konnten für den verpatzten Vormittag entschädigen. Und sicherlich trug auch der haushohe Sieg der „Teilis“ bei „Schlag die Trainer“ dazu bei, dass die Stimmung schnell wieder stieg. Am nächsten Abend war beim Freundschaftsspiel gegen den MTV St. Michaelisdonn leider nur ein Unentschieden zu holen, da half auch die vorige Einheit zum Spiel gegen Material nicht viel. Aber auch das konnte die Stimmung nicht trüben. Anlässlich des 100. Geburtstages des Heimatvereines gab es ein gerahmtes, selbst gespraytes T-Shirt als besonderes Gastgeschenk an den Verein. Dafür hat sich bereits ein schöner Platz im Vereinsheim gefunden.
Trotz den anstrengenden Stunden in der Sporthalle hatten wir abends noch genügend Energie um bei der Nachtwanderung, „Wer wird Millionär“ oder „Extreme Activity“ anzutreten. Für letzteres Spiel war es gut, dass wir das gesamte Fliegerheim und dessen Aufenthaltsraum für uns hatten. Denn Fremde hätten sich sicherlich über den Geräuschemix aus Jubeln, Lachen und Wasserspucken gewundert. Die Abende ließen wir, je nach Geschmack, im Strandkorb auf der Terrasse oder eben doch im Bett ausklingen.
Highlight der Reise war für viele sicherlich der Gala Abend, an dem nicht nur Poker, Roulette und Black Jack gespielt wurde, sondern auch Cocktails gemixt und sogar Standard getanzt wurde. Die Vorfreude und Spannung im Vorfeld war groß, alle ausnahmsweise mal nicht in Trainingsanzug, sondern herausgeputzt in Hemd oder Kleid zusehen. Trotz totaler Müdigkeit herrschte gute Laune bei uns; es wurden Komplimente gemacht und neue Tanzschritte gelernt. Am letzten Abend durften die Siegerehrung des Abschlussturniers und vor allem die traditionelle Verleihung der Orden natürlich nicht fehlen. Die Auszeichnungen der Teilnehmer reichten von „Stimmung…klatsch!“ über „Jubel Extreme“ bis zu „Seine Mudda hält ihn fit“. Vollkommen müde und trotzdem zufrieden kamen wir schließlich wieder in Hamburg an; mussten dort jedoch feststellen, dass wir versehentlich ein kleines Andenken aus St. Michel mitgebracht hatten. Das Fahrrad der Schulleitung ist aber bereits wieder in seiner Heimat gelandet, keine Sorge ;)
Nicht nur wir freuen uns darüber, so tolle Reisen mit machen zu dürfen, auch der Besitzer des Fliegerheimes war sichtlich begeistert von der Jugendarbeit unseres Vereines und wollte uns eine weitere Nacht in der Herberge schenken um mit uns ein großes Barbecue zu veranstalten. Wenn wir Glück haben, gilt dieses nette Angebot ja auch noch 2014. Abschließend möchte ich, und da spreche ich sicherlich für alle, unseren Trainern und Betreuern Christopher, Karsten, Annabell, Tobi, Dieter und Leon ein riesiges Dankeschön aussprechen für euer Engagement und die schöne Zeit in St. Michel.
Aufs nächste Jahr!

Unsere SG ist anerkannt als

Anmerkung:

Die meisten Bilder können durch Anklicken vergrößert werden

·  "Kids in die Clubs" und das Bildungs- und Teilhabepaket

Mit der Aktion „Kids in die Clubs“ fördert die Hamburger Sportjugend Vereine, die Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre aus Familien mit geringem Einkommen ein Sportangebot ohne Monatsbeitrag ermöglichen.

Bitte weiterlesen...

unterstützt unsere
Damen in der
Verbands-
Oberliga

Die Website wird betrieben von der TT-Jugend des T.H.-Eilbeck e.V. und des Wandsbeker Turnerbundes  von 1861 r.V.