Vorstellung des BUFDI Hendrik Paul


Wir leben im Zeitalter der Abkürzungen. Früher war eine(r) Zivildienstleistende(r)r) der „Zivi“. Heute wird jemand, der im Bundesfreiwilligendienst tätig ist, als „Bufdi“ bezeichnet. Erstmalig ist ein solcher für uns tätig. Nachfolgend stellt er sich vor:

 

Hallo, für alle, die mich noch nicht persönlich kennengelernt haben, mein Name ist Hendrik Paul. Ich absolviere seit dem 17.08.2015 für ein Jahr einen Bundesfreiwilligendienst beim WTB. Ich werde hauptsächlich im Bereich Tischtennis unterwegs sein, allerdings besuche ich auch die anderen Sparten mit Freude. Außerdem werde ich in der Geschäftsstelle zeitweilig zu finden sein, um Einblicke in die Verwaltung eines Vereins zu bekommen.

Über mich: Ich bin 17 Jahre alt, werde demnächst 18 und habe kürzlich mein Abitur erhalten. Mein Ziel ist es Chemie und Mathematik auf Lehramt zu studieren. Um Erfahrungen mit Kindern zu sammeln, und daher habe ich mich für ein FSJ/BFD entschieden. Ich spiele mittlerweile selber seit acht Jahren beim TV Fischbek Tischtennis. Dort habe ich zuletzt in der Jungen-Leistungsklasse an 1 gespielt und nun gehe ich in die zweite Landesliga. Zudem kommt, dass ich seit zwei Jahren auch als Trainer unterwegs bin und meine D-Lizenz abgeschlossen habe.

Warum der WTB?:  Der WTB ist ein großer Verein mit vielen Sparten und Möglichkeiten. Zudem ist er einer der wenigen Vereine, in dem man auch im großen Umfang mit Mädchen und Jungen arbeiten kann, was mir sehr wichtig für meine spätere Laufbahn ist. Dies ist natürlich nicht der einzige Grund. Ein anderer entscheidender Punkt ist, dass mir der Verein auf Turnieren immer sympathisch rübergekommen ist, und ich ein großer Fan Eurer Jugendarbeit bin.

Dies war ein kleiner Einblick in meinen Kopf und mein Leben, und für Nachfragen stehe ich natürlich bereit. Ich freue mich auf ein spannendes und interessantes

Unsere SG ist anerkannt als

Anmerkung:

Die meisten Bilder können durch Anklicken vergrößert werden

·  "Kids in die Clubs" und das Bildungs- und Teilhabepaket

Mit der Aktion „Kids in die Clubs“ fördert die Hamburger Sportjugend Vereine, die Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre aus Familien mit geringem Einkommen ein Sportangebot ohne Monatsbeitrag ermöglichen.

Bitte weiterlesen...

unterstützt unsere
Damen in der
Hamburg-Liga

Die Website wird betrieben von der TT-Jugend des T.H.-Eilbeck e.V. und des Wandsbeker Turnerbundes  von 1861 r.V.