Pokalwettbewerb im Tischtennis 2019

 

 

Jährlich findet im Sachsenweg das Final Four des Pokalwettbewerbes statt, bei dem vier Mannschaften zuerst das Halbfinale und die beiden Gewinnerteams anschließend das Finale spielen.

 

Neben dem Final Four der Damen und Herren fand am 1.6 auch das Final Four der Jugend statt, für das sich sowohl unsere Jungs als auch die Mädchen qualifiziert hatten.

 

 

 

 

 

Unsere Jungs mussten im Halbfinale gegen die erste Mannschaft von Sasel ran, was wohl mit Abstand das härteste Los war. Doch David, Noah und Jonas waren für eine Überraschung bereit.

 

Jedoch sind wir relativ schlecht reingestartet, da Noah und David ihre Spiele verloren haben, Jonas konnte hingegen gewinnen. Somit sah es gar nicht mehr so schlecht aus und der Sieg war wieder möglich. Wie erwartet hat Noah dann, wie David zuvor, gegen Marten verloren und David hat sein Spiel gewonnen. Zwischenstand 2:3. Mit ein wenig Druck ging Jonas dann in sein zweites Einzel. Sollte er es gewinnen ist die Überraschung zum Greifen nah. Nachdem er den ersten Satz auch gewonnen hatte sah auch alles gut aus, doch dann konnte sein Gegner das Beste aus sich rausholen und doch noch 3:1 gewinnen. 2:4 nun. Nun musste Jonas noch gegen Marten ran und trotz eines guten Spiels war er eine Nummer zu groß und wir mussten uns mit dem 3. Platz im Hamburger Pokalwettbewerb bei den Jungen zufriedengeben.

 

 

 

 

 

Die Mädchen mussten gegen die zweite Mannschaft von Fischbek ran. Da die eine Liga tiefer spielten, mussten wir in jedem Satz vier Punkte vorgeben. Dieser Rückstand bereitete ein paar Probleme, doch am Ende konnten sich Annika, Vanessa und Larissa 5:3 durchsetzen und sind somit in das Finale eingezogen, wo eine kleine unschöne Überraschung auf uns wartete.

 

 

 

 

 

Im Finale kam es dann zu einem Skandal (ich denke, dass man es schon so bezeichnen kann).

 

Hier spielten wir gegen einen Verein, dessen Name ich an dieser Stelle mal nicht nennen werde, doch kann ich sagen, dass er im tiefsten Osten, außerhalb Hamburgs, liegt und dennoch in Hamburgs Verband mitspielt. Auch diese Mannschaft ist in der Regionalklasse gemeldet worden, eine Liga unter uns, weswegen wir vier Punkte vorgeben mussten, doch zu unserer Überraschung spielten drei Mädchen mit, die im Punktspielbetrieb, in dieser Mannschaft nie gesichtet wurden, da sie nur bei den Damen mitspielten. Und nicht gerade Kreisliga, sondern Verbandsliga und Verbandsoberliga.

 

So ließen wir auch mal andere Beginner Mädchen von uns spielen und am Ende hieß es dann Verbandsoberliga mit vier Punkten Vorgabe gegen unsere Beginner Staffel. Ein etwas unausgeglichenes Spiel. Nichtsdestotrotz haben sich Vanessa, Jessy und Jenny gut geschlagen und haben gesehen wo man mit viel Training hinkommen kann.

 

So haben wir hier den zweiten Platz geholt, womit die Mädchen sicherlich auch zufrieden sein können.

 

 

 

 

 

Nun steht für alle die verdiente Sommerpause an und dann geht’s wieder ins Training, um dann eventuell auch den ersten Platz zu ergattern.

 

 

 

 

 

Ein Bericht von David Woschke

 

 

 

Unsere SG ist anerkannt als

Anmerkung:

Die meisten Bilder können durch Anklicken vergrößert werden

·  "Kids in die Clubs" und das Bildungs- und Teilhabepaket

Mit der Aktion „Kids in die Clubs“ fördert die Hamburger Sportjugend Vereine, die Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre aus Familien mit geringem Einkommen ein Sportangebot ohne Monatsbeitrag ermöglichen.

Bitte weiterlesen...

unterstützt unsere
Damen in der
Hamburg-Liga

Die Website wird betrieben von der TT-Jugend des T.H.-Eilbeck e.V. und des Wandsbeker Turnerbundes  von 1861 r.V.